fbpx

Naturspiritualität wie Schamanismus und andere naturspirituelle Traditionen, und der nächste Entwicklungsschritt: Zeitgemäße-Natur-Spiritualität (ZNS)

Schamanismus wie auch andere naturspirituelle Traditionen, und der nächste Schritt: Zeitgemäße-Natur-Spiritualität

Schon das Wort „zeitgemäß“ ist ein erster Hinweis auf ein unterschiedliches Verständnis von Schöpfung – Natur – Mensch – Spiritualität, nicht nur als Weltbild, sondern auch als Lebensweise.

Das Wort Schöpfung, für dessen Auslegung sich gerne die verschiedenen Glaubensrichtungen und Religionen die Deutungshoheit streitig machen, steht in der zeitgemäßen Natur-Spiritualität wieder im Mittelpunkt, doch nicht als beliebig interpretierbares Instrument der Manipulation Gläubiger, sondern als zu verstehendes reales Universum als ihr direkter Ausdruck. Es geht im Kern immer um das Verstehen der Struktur und Ordnung der Schöpfung wie auch ihrer Prozesse sowohl in uns, um uns herum und darüber hinaus. Dabei spielen alle Ereignisse der Geschichte eine wichtige Rolle, denn aus ihr zu lernen hilft uns das Heute und uns selbst besser zu verstehen, aber auch bessere Entscheidungen zu treffen, als dies früher möglich war.

Mit anderen Worten, während Schamanismus und andere naturspirituelle Traditionen meist rückwärts gewandt und in einem vergangenen Kontext verwurzelt sind, betrachtet die Zeitgemäße-Natur-Spiritualität das ganze Bild, das heißt den Anfang, den Werdegang bis heute und das was aktuell an echten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu diesem Verständnis beiträgt. Im heutigen Kontext wird die elementare Struktur und Ordnung wie auch deren Prozesse aktiviert und als zeitgemäßes schöpfungskonformes Netzwerk ins Wirken gebracht.

So entstehen zeitgemäße naturspirituelle Praktiken und Überzeugungen, die eine tiefe Verbindung zur Natur herstellen und gleichzeitig den Herausforderungen und Bedürfnissen der modernen Welt gerecht werden. Es ist eine Form der Spiritualität, die sowohl traditionelle Weisheiten als auch zeitgenössische Erkenntnisse zu einer jetzt funktionierenden Weltsicht und Lebensweise integriert. Dazu gehören beispielsweise<.

1. Ökologisches Bewusstsein: Zeitgemäße Naturspiritualität betont die Bedeutung des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit. Sie erkennt die enge Verbindung zwischen allen Lebewesen und der Natur an und fördert den Respekt und die Verantwortung für die Umwelt.

2. Integration von Wissenschaft und Spiritualität: Zeitgemäße Naturspiritualität erkennt den Wert wissenschaftlicher Erkenntnisse an und bemüht sich, spirituelle Praktiken und Ansichten mit wissenschaftlichen Erkenntnissen in Einklang zu bringen. Sie kann beispielsweise Erkenntnisse aus Bereichen wie Ökologie, Psychologie oder Neurobiologie nutzen, um ein tieferes Verständnis für die Verbindung zwischen Mensch und Natur zu entwickeln.

3. Betonung der Erfahrung: Zeitgemäße Naturspiritualität legt Wert auf persönliche Erfahrungen und direkte Verbindung zur Natur. Durch Achtsamkeitspraktiken, Naturrituale, Meditation oder andere Methoden versucht man, eine tiefere Verbindung zur natürlichen Welt herzustellen und Einsichten und Inspiration aus dieser Verbindung zu gewinnen.

4. Individualität und Pluralität: Zeitgemäße Naturspiritualität erkennt an, dass jeder Mensch eine einzigartige spirituelle Reise hat. Sie ermöglicht eine Vielfalt von Ausdrucksweisen und Ausgestaltungen, die den individuellen Bedürfnissen jedes Einzelnen entsprechen. Es gibt jedoch eine zentrale Struktur und Ordnung mit schöpfungskonformen Prozessen, die real und somit bindend sind. Sie gibt Orientierung und Sicherheit, ist Maßstab und Prüfstein, und gerade deshalb schafft sie einen Raum für verschiedene Ausdrucksformen und Interpretationen von Naturspiritualität, ohne das man sich bei seinen individuellen Experimenten verlaufen kann oder im leeren Raum verloren geht..

5. Integration von Technologie: Da Technologie einen immer größeren Teil unseres Alltags einnimmt, kann zeitgemäße Naturspiritualität auch den Einsatz von Technologie in spirituellen Praktiken einschließen. Dies kann zum Beispiel die Nutzung von Apps, Websites oder virtuellen Gemeinschaften beinhalten, um Informationen auszutauschen, Gemeinschaften aufzubauen oder digitale Naturerfahrungen zu ermöglichen.

6. Schöpfungskonforme Prozesse: Überall wo es Struktur und Ordnung gibt, kann man diese lernen. Struktur und Ordnung entsteht durch Bewegung und diese erzeugt Prozesse, welche zu Struktur und Ordnung führen. Struktur und Ordnung wie auch deren Prozesse sind überall erkennbar und anwendbar.
Beispielsweise ist es wichtig Wissen, Kenntnisse und Fähigkeiten ein lebenslang aufzubauen und zu entwickeln. Diese dürfen jedoch nicht zum Selbstzweck werden, sondern umgesetzt und in reale Tätigkeiten umgesetzt werden. Daraus wiederum zieht und akkumuliert man Erfahrungen, aus denen sich Erkenntnisse herauskristallisieren. Verdichten sich diese Erkenntnisse zu Einsichten, beginnen wir zu verstehen, kommen wir in den Zustand, die Seele dessen zu berühren, womit wir uns beschäftigen. Frühesten jetzt, sind wir in der Lage schöpfungskonforme und nachhaltige Entscheidungen zu treffen, welche die gewachsene Weisheit in uns offenbaren.

7. Sich selbst erkennen: heißt, sich erst einmal selbst zu verstehen, sowohl als Individuum wie auch als Teil des großen Ganzen. Den grundlegenden Sinn des Lebens erkennen und annehmen. Sich dabei selbst als Teil des größeren Ganzen nicht so wichtig zu nehmen. Reale Prozesse, Struktur und Ordnungssysteme nicht mit eigenen Wunschvorstellungen oder Glaubensmodellen übermalen oder ersetzen.

8. und noch vieles mehr ...

Es ist wichtig zu beachten, dass zeitgemäße Naturspiritualität eine breite Palette von Ansätzen und Ausdrucksformen umfasst, sich auf Grund der Unterschiede in Landschaft, Vegetation und Klima von Region zu Region unterscheiden muß, jedoch eine einheitliche interne Struktur und Ordnung aufweist. Es geht darum, eine individuelle und tief empfundene Verbindung zur Natur zu pflegen und gleichzeitig die heutigen Herausforderungen und Erkenntnisse zu berücksichtigen.
Die „Zeitgemäß-Natur-Spiritualität“, deren Urheber Norbert Paul ist, ein renommierter und erfahrener Forscher, Lehrer und Philosoph in Bezug auf das Erkennen und Verstehen der Symbiose von Mensch-Natur-Schöpfung ist also keine „Tradition“ oder „Glaubensrichtung“, sondern entschleiert die wahre Natur und Schöpfung, die dann ihre echte Magie und Wunder zeigt.

#SchamanischeAusbildung #NaturverbundeneAusbildung #SchamanischesWissen #SchamanischeRituale #SchamanismusLernen #NaturverbundeneAusbildung #NaturspirituellePraxis #SchamanischesWissen #schamanischerituale #NordischerSchamanismus #EuropäischerSchamanismus #SchamanischeWeisheit #KraftderElemente #Gesundung #PersönlicheEntwicklung #Druidentum #Druidry #Pagan #Tribal  #Wicca #Cult Heidentum #Celtic #NaturalPower #RunenQiGong #Medizinrad #Lebensrad #Jahreskreisfeste #Visionssuche #TranceArbeit #Runen #Schwitzhütte #Feuerlauf #Rauhnächte #AltesWissen #Schamanischereise #Anderswelt #AhnenArbeit #Selbstbehauptung #ShamanicTraining #SchamanischeHeilung #SpirituelleLehrer #SpirituelleEntwicklung #NatürlicheWeisheit #Naturverbundenheit #SpirituelleReise #SpirituellePraxis#HeilkraftderNatur #Naturreligion #SchamanischeWeisheit #SpirituelleEntwicklung #ErdeundSpirit #Naturheilung

Tags
Image